MUSEUM wilnsdorf
Museum
Backofen Volkskundliches Museum

Im „Volkskundlichen Museum Wilnsdorf“ kann man sich auf Spurensuche in die Vergangenheit begeben. Wer dem Nähmädchen, dem Wanderschuster oder dem Fotografen vor der Hochzeitsgesellschaft „bei der Arbeit“ zuschauen, wer Vergessenes wiederfinden oder auch Neues erfahren möchte ist hier am richtigen Platz. Das Museum gewährt Einblicke in das Leben und die Arbeit in den Dörfern des südlichen Siegerlandes zu Beginn des 20. Jahrhunderts und vermittelt einen Eindruck von der „guten alten Zeit“ und vom „harten Brot“ der Vorfahren.

Ein bis ins Detail gehendes „Bilderbuch“ der Siegerländer Vergangenheit erzählt Geschichte und Geschichten. Hunderte von Exponaten sind ohne distanzierende Absperrungen in ihrem jeweiligen geschichtsträchtigen Umfeld zu sehen. Die Palette der Einrichtungen reicht von einer Schreinerei, einem Friseurladen mit „Puppendoktor“, einem Kaufmannsladen, einer Backstube, einer Schusterwerkstatt bis hin zu einer Schneiderei. Natürlich wurde auch der häusliche Lebens- und Wirtschaftsbereich nicht vergessen. So geben Küche und Wohnstube, Stall und Dachboden Einblick in die damaligen Lebensumstände.

Diaoramen erklären anschaulich einen ehemals wichtigen Wirtschaftsfaktor
des Siegerlandes, die Land- und Haubergswirtschaft, dem Siegerländer Bergbau ist mit der Sammlung Günther Jung ein detailreicher
Sonderausstellungsbereich gewidmet.


Gute Stube mit NähmädchenFriseurstubeTante-Emma-LadenSchulbankAlte Küche
Start | Information | Kontakt | Impressum | © 2007 Museum Wilnsdorf